Wir stellen uns vor

Kontakt

Vorstandsmitglieder


Präsident - Gast Peter (E-Mail)
Vizepräsident - Gian-Luca Bähler
Sekretär - Daniel Suter
Kassier - Ruedi Brunner 
Anlageleiter - Stefan Bachmann
Spur "0"-Beizer - Bruno Knobel
Reiseleiter - Daniel von Arx

 

Vereinsgeschichte

Von kleinen anfängen zur grossen anlage

Der Klub "Thuner-Eisenbahn-Amateure" (TEA) wurde am 14. Januar 1957 im Hotel Emmental in Thun gegründet. 15 Interessenten kamen zur Gründungsversammlung. Bei diesem ersten Treffen wurde sofort ein Vorstand mit vier Mitgliedern gewählt. Im Gründungsjahr machte der TEA durch eine Ausstellung im ehemaligen Aarefeldschulhaus auf sich aufmerksam. Zusammen mit Schiffs- und Flugzeug-Modellbauern wurde eine umfassende Ausstellung gestaltet, die die Hobbys der drei Vereine zeigte. Bereits ein Jahr nach der Gründung wurde der Klub im April 1958 Mitglied im Schweizerischen Verband "Eisenbahn-Amateur" SVEA.

1963 baute der Klub eine erste Modellanlage in Spur "0" im Salon des alten Dampfschiffs DS "Bubenberg" anlässlich des BLS-Jubiläums. Die Anlage stellte Abschnitte der BLS-Nordrampe und -Südrampe dar.

Ab Mai 1959 hatte der Klub dank der SBB ein eigenes Klublokal im Bahnhof Thun, das im Laufe der Jahre mehrmals erweitert wurde. Dort treffen sich die Mitglieder zum wöchentlichen Bau- oder Fahrabend. Der Klub veranstaltet auch Vorträge und Filmvorführungen in der Wintersaison und organisiert technische Exkursionen.

2017 feierte der Klub sein 60-jähriges Bestehen mit 108 Mitgliedern. Finanziell stützt er sich hauptsächlich auf Mitgliedsbeiträge und Eintrittsgelder bei öffentlichen Vorführungen. Die Klubanlage in Spur "0" ist nicht automatisiert. Der Klub legt Wert darauf, Lokomotivführer und Fahrdienstleiter zu sein. Die Anlage umfasst zwei Bahnhöfe, Blausee-Mitholz und Uebeschi-Süd, mit einer doppelspurigen Gleisstrecke von rund 500 m Länge. Die Anlage ist aufwendig gestaltet und besteht aus 100 selbstgebauten Weichen und einem umfangreichen Rollmaterial, das von den Mitgliedern beigesteuert wurde.

Unsere Sponsoren

Herzlichen Dank für die Unterstützung